• Energiezukunft ohne Hürden

Energiezukunft ohne Hürden

20.04.2021

Energie ist eines der wichtigen Zukunftsthemen – auch innerhalb des HEV Baselland. Als Partner des Baselbieter Energiepakets unterstützen wir die Transformation in eine effiziente und emissionsärmere Energiezukunft und damit alle Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer, die sich in dieser Hinsicht Gedanken über nötige und mögliche Investitionen in ihre Liegenschaft machen. Das Baselbieter Energiepaket ist eine Erfolgsgeschichte und soll es auch bleiben. Genau deshalb ist es wichtig, dass bürokratische Hürden laufend beseitigt und die Abläufe weiter optimiert werden.

Ich bin deshalb sehr froh, dass die Baselbieter Regierung auf einen parlamentarischen Vorstoss eingegangen ist, der das Bewilligungsverfahren für die Installation von Wärmepumpen in den Gemeinden vereinfachen und vereinheitlichen soll. Das ist von grosser Bedeutung, denn in den nächsten Jahren werden viele der 50 000 fossilen Heizungen ersetzt – und Luft ∕ Wasser- Wärmepumpen, die im Rahmen des Energiepakets mit erhöhten Förderbeiträgen unterstützt werden, sind bei der Erneuerung die beliebteste Alternative.

Der Zeitpunkt ist gerade sehr günstig, um sich um die künftige Beheizung des Eigenheims zu kümmern. Der HEV Baselland unterstützt seine Mitglieder mit kompetenter Beratung, die am Anfang des Entscheidungsprozesses steht. Mit einer Impulsberatung, die für HEV-Mitglieder kostenlos ist, kann eine erste Auslegeordnung erstellt werden. Geht es an die konkretere Umsetzung, empfiehlt sich ein Beratungs-, Analyse- und Kostenbericht GEAK plus. Wichtig und richtig ist in diesem Zusammenhang der aktuelle Vorstoss von Landrat Markus Meier, der einbringt, dass der Antrag für eine GEAK-plus-Beteiligung aus dem Energiepaket nicht zwingend schon vor der Auftragsvergabe erfolgen muss. Denn auch dies ist bislang eine unnötige bürokratische Spitzfindigkeit.

Die Energiediskussion ist zu oft geprägt von unrealistischen und überzogenen Forderungen, die fast schon inflationär eingebracht werden und die mehr Schaden als Nutzen bringen. Heizungs- und Gebäudehüllensanierungen hingegen bilden den Schlüssel, um die Energiezukunft mit pragmatischen Massnahmen zu gestalten. Und die finanziellen Anreize des Energiepakets beeinflussen die Investitionsentscheide der Hauseigentümerinnen und -eigentümer positiv.